Beck & Pollitzer unterstützt Einrichtung von neuem JLR-Motorenwerk

jaguar-lr-logo-289x300 Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Beck & Pollitzer von Jaguar Land Rover (JLR) beauftragt wurde, das neue hochmoderne Motorenwerk im Industriegebiet i54 South Staffordshire nahe Wolverhampton einzurichten, für dessen Bau insgesamt 500 Millionen GBP, umgerechnet etwa 598,5 Millionen Euro, investiert wurden. Die Arbeiten an diesem Projekt haben bereits begonnen und die Fertigstellung ist für Sommer 2015 geplant.

Die neue Anlage ist eine der größten Investitionen dieser Art in der britischen Automobilbranche. Am Standort wird es 750 neue Arbeitsplätze für hochqualifizierte Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung und Produktion geben. Zudem können viele weitere Stellen in der Lieferkette und in der britischen Wirtschaft allgemein geschaffen werden. Nach der Inbetriebnahme beträgt die Fertigungskapazität 450.000 neue Motoren pro Jahr. JLR stellte das Projekt im September 2011 vor. Später wurde das ursprüngliche Konzept erweitert, um die Produktion verschiedener Motorentypen in der Anlage zu ermöglichen.

image for new story 2 - JLR Bei der Bekanntgabe äußerte sich Dr. Ralf Speth, Chief Executive Officer bei JLR, wie folgt: "Im Rahmen unserer langfristigen Geschäftsstrategie bei JLR möchten wir eine neue Art fortschrittlicher Motoren planen, entwickeln und produzieren."

 

B&P übernimmt bei diesem millionenschweren Projekt als Hauptauftragnehmer die gesamte Konstruktion, das Design und die Verwaltung. Dies umfasst das komplette Projektmanagement sowie die Bereitstellung aller notwendigen Ressourcen, um die effiziente Einrichtung von mehr als 625 Maschinenteilen in der Halle, der Produktionsstraße und in zugehörigen Test- und Nebenbereichen zu gewährleisten.

B&P kümmert sich während des gesamten Bereitstellungsprozesses um die Einhaltung von Arbeitsschutzbestimmungen, sowohl zum Schutz der eigenen Mitarbeiter, der Mitarbeiter von JLP als auch von sämtlichen weiteren am Projekt beteiligten Personen. Insgesamt werden mehr als 100 Mitarbeiter von B&P am Standort benötigt. Zudem muss die Arbeit von weiteren 150 Mitarbeitern von Vertragspartnern koordiniert werden.

image for news story 2 - jlr2 B&P wurde zudem beauftragt, die Entladung und Installation aller neuen Maschinen und Ausrüstungsgegenstände zur Fertigstellung der neuen Produktionseinrichtungen sowie weiterer Zusatzgeräte, die für die Motorenherstellung benötigt werden, zu übernehmen.

Während des strengen Ausschreibungsverfahrens von JLR und den anschließenden Vertragsverhandlungen konnten wir unseren einzigartigen Erfahrungsschatz unter Beweis stellen und aufgrund ähnlicher Projekte, die wir in den vergangenen Jahren für große Automobilhersteller durchgeführt hatten, mit unseren aussagekräftigen Referenzen überzeugen.

B&P hat bereits diverse große Einrichtungsprojekte in der Automobilbranche durchgeführt. Unsere Techniker verfügen über ein umfassendes Know-how auf diesem Gebiet. Zudem pflegen wir enge Geschäftsbeziehungen mit unseren Zulieferern von Originalteilen und weiteren Unternehmen, die uns bei unserer Arbeit unterstützen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir uns bei diesem wichtigen Projekt gegen unsere Mitbewerber durchsetzen konnten und mit der Bereitstellung und Installation von Maschinen in dieser wichtigen neuen Produktionsstätte von JLR betraut wurden,“ so Tony Percival, CEO bei B&P. „Wir sind stolz darauf, an so einem großen Projekt mitarbeiten zu dürfen, das die Position Großbritanniens – und insbesondere der West Midlands als traditionelles Zentrum der britischen Automobilindustrie und wichtige Anlegeregion für unser Unternehmen – weiter stärken wird."